Kein Benzin mehr wegen Gewerkschaftsstreik

streik costa rica Benzin

Es wird weiter gestreikt

In Costa Rica geht der Gewerkschaftsstreik weiter. Die Folgen sind bereits jetzt spürbar. So gibt es seit heute in einigen Gebieten einen Kraftstoffmangel. Betroffen ist die Provinz San José, die Provinz Limón an der Atlantikküste, sowie die Provinz Guancaste an der Pazifikküste. Hier ist einigen Tankstellen bereits das Benzin ausgegangen.

An Tankstellen bilden sich Schlangen

Vor vielen Tankstellen bilden sich lange Schlangen, da die Autofahrer befürchten bald nicht mehr tanken zu können. Das Abfüllen von Benzin und Diesel in Kanister ist allerdings verboten. Die Betreiber fürchten, der Kraftstoff könne zu einem viel höheren Preis unter der Hand weiter verkauft werden.

Der Kraftstoffmangel ist ein Resultat des Streiks vieler Spediteure, die so auf die schlechten Arbeitsbedingungen aufmerksam machen wollen. Viele hätten keine Sicherheiten und arbeiteten oft viel zu lange, heißt es. Zur Zeit dauert der Lade- und Transportvorgang 24 Stunden. Normalerweise benötigt ein Tankwagen rund 6 Stunden für diese Routine. Wie sich die Situation weiter entwickelt bleibt abzuwarten.

Nur noch wenig Benzin in Costa Ricas Tankstellen

Urlaubsblog Costa Rica