Unsere Costa Rica Heilpflanzen Geheimtipps

  • Posted on: 24 October 2017
  • By: Lenka
Avocado Baum Hotel Costa Rica

Unser Körper ist ständig damit beschäftigt sich vor Schadstoffen zu schützen und gegen Erreger anzukämpfen. Sei es der Mist, welcher sich in den industriell-hergestellten Lebensmitteln befindet, die klimawandelbedingte Verbreitung von Krankheitserregern, die Verunreinigung unserer Umwelt durch Gifte und Gase oder die Strahlung durch Handy, WLAN und Co.Costa Rica Heilpflanze

Viele von euch denken sich jetzt vielleicht „Mir geht es doch ganz gut“, oder „ich habe keine Probleme“,  nicht wahr? Schön, mir geht es definitiv auch gut! Aber trotz allem sollte jedem von uns bewusst sein, dass man gewisse Lasten gezwungenermaßen zu tragen hat und es meistens erst die Langzeitschäden sind, welche man zu spüren bekommt. Aufgrund dessen ist ein gutes Immunsystem heute das A und O. Und dieses kann man sehr wohl beeinflussen und somit seinen Körper unterstützen. Unser Costa Rica Geheimtipp zur Stärkung des Immunsystems: Heilpflanzen!

Hier eine kurze Vorstellung von 3 Heilpflanzen, welche Wir hier im Hotelgarten selbst angepflanzt haben…

Ingwer

Die Ingwerwurzel ist eine besonders schmackhafte und vielseitig anwendbare Pflanze. Egal ob in Form von Smoothies, Salaten, Dressings, als Tee oder sogar als Dessert – die Wurzel kann eigentlich in jedem Essen verarbeitet werden. Aber warum genau ist der Ingwer so gut für uns? Die Heilpflanze beinhaltet einen außergewöhnlich hohen Gehalt an Antioxidantien. Diese wiederum benötigt der Körper zur Abwehr gegen die freien Radikale, welche vorerst die Zellen schädigen und im Extremfall zu Krebs führen. Außerdem zeigen verschiedenen Studien, dass ein regelmäßiger Konsum der Wurzel bei Erkrankungen an Arthrose oder rheumatroider Arthritis stark entzündungshemmend wirkt. Auch eine gesunde Durchblutung wird gefördert, da der Ingwer als Blutverdünner gilt und somit das Risiko senkt, an Arteriosklerose oder Blutgerinnseln zu erkranken. Es gibt noch unzählige weitere Heilkräfte dieses wahrlich magischen GewürzCurcuma Costa Rica  Hoteles: es wärmt Sie wenn Ihnen kalt ist, es hilft gegen Übelkeit, es lindert Blähungen, fördert die Verdauung, kann zur Entgiftung genutzt werden etc. Wieso sollte man auf so ein natürliches und noch dazu leckeres Heilmittel also verzichten?!

Curcuma

Eine weitere Pflanze aus unserem Garten ist die safrangelbe Curcuma Wurzel. In der chinesischen Medizin gilt das Gewürz schon seit mehr als 5000 Jahren als traditionelles Heilmittel wohingegen der Hauptinhaltsstoff Curcuminoid bei uns hauptsächlich nur als Färbemittel bekannt ist. Ähnlich wie der Ingwer besitzt die Pflanze unter anderem eine krebshemmende, schmerzstillende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Des Weiteren ist der Curcuma eine hervorragende Quelle für Eisen, Magnesium, Kupfer und eine Menge Vitamine und Mineralstoffe. Die gesundheitliche Wirkung des Curcuminoids auf Krebspatienten wurde bereits in mehr als 1000 Studien erforscht und grundsätzlich wurde festgestellt, dass die Wurzel auf so gut wie alle Krebsarten einen positiven Effekt hat – und das sowohl vorbeugend als auch therapiebegleitend. Das Gute an dem Gewürz ist, dass es relativ geschmacksneutral und somit vielfältig einsetzbar ist. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Löffel voll Kurkuma im grünen Smoothie oder in einer Suppe? Das fällt Ihnen mit Sicherheit nicht einmal auf und bringt doch so viel Gutes mit sich. Gesunde Ernährung muss nicht immer schwer sein!

Cayenne

Der Cayenne Pfeffer ist wohl jedem bekannt. Viele denken jedoch, dass man es bei Cayenne mit einem Pfefferkorn zu tun hat, was ein Irrglaube ist, denn tatsächlich handelt es sich schlicht und einfach um Chilipulver. Der Wirkstoff dieser regelrechten Wunder-Schote nennt sich Capsaicin und befindet sich im Mark der Chili. Wer es also gerne etwas schärfer hat, dem kann Ich nur zu diesem Gewürz raten, denn es bringt wirklich eine Menge positiver Effekte mit sich: es kurbelt die Fettverbrennung an und kann dadurch zu einer Gewichtsreduktion führen, es macht das Blut flüssiger, erweitert die Blutgefäße und beugt somit vor Embolien vor und es ist sogar ein ausgezeichneter Krebsschutzfaktor! Und noch ein besonderer Rat an Herzinfarktpatienten: In Notfall kann man neben einer Nitroglycerin-Kapsel auch eine Cayenne-Kapsel mit sich tragen, denn diese bildet den Herzinfarkt mindestens genauso, wenn nicht sogar schneller, zurück.Cayenne Costa Rica

Wer es also wagt, Chili, Ingwer und Curcuma in seinen Mahlzeiten zu integrieren, der wird vor Gesundheit bis ins hohe Alter strotzen! Natürlich finden sie all diese Zaubermittel auch in unserer Costa Rica Restaurant Speißekarte.

 

Nachtrag: 27.10.2017

Hier noch ein interessantes Video vom Biochemiker "Roh Vegan am Limit" über die Wirksamkeit von Cayenne bei Krebserkrankung und über den Einsatz von Cayenne bei einem Herinfarkt Notfall.

Ein weiterer Artikel zum Thema "Weg mit der Chemie, her mit der Natur".

Hier noch ein paar Fakten bezüglich des Haferflocken Trends.

Pura Vida

 

Kommentare

Bild des Benutzers Harry Christmas

Das mit dem Cayenne Pfeffer ist mir neu und ich werde es mal ausprobieren geschmacklich und die Schärfe. Danke

Bild des Benutzers Lenka

Kann ich nur empfehlen, der Cayenne gibt dem Essen eine angenehme Schärfe und ist auch gut dosierbar. Ich mag ihn gerne in meinem Salat!

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.