Sind Nahrungsergänzungsmittel im Urlaub gefährlich?

Nahrungsergänzungsmittel im Urlaub

Wir werden gefragt ob Nahrungsergänzung im Urlaub in Costa Rica möglich, oder sogar gefährlich ist?

Das ist fast so als wenn man sagt ist atmen gefährlich? Und unsere Antwort ist. Ja, atmen kann gefährlich sein. Warum? Weil Freie Radikale entstehen von Stoffwechselprozessen bei der Atmung. Ja, bei der zelluläre Atmung, der Umwandlung von Kohlenhydraten & Sauerstoff zu Kohlendioxid. Hier entsteht Superoxid, also etwas Gift. Aber wir wissen ja das die Dosis das Gift macht.

Also bei einen einigermaßen funtionierenden Immunsystem wird das nicht zu einer Gesundheitsgefahr. Wenn allerdings Elektrosmog, starkes Rauchen, viel Sonneneinstrahlung, ungesunde Ernährung, Medikamente, und viel Stress hinzu kommt sieht es schon etwas anders aus.

Also seit bloß vorsichtig mit dem atmen!

Nahrungsergänzungsmittel Nicht gefährlich
bis zu zwei Prozent des verbrauchten Sauerstoffs wird zu Superoxid umgewandelt, einem für Zellen toxischen, freien Radikal.

Arzneimittelnebenwirkungen: 1,6 Millionen Krankenhauseinweisungen in Deutschland

Sind Arzneimittel gefährlich?

In dem Wirtschaftsmagazin der ARD plusminus wurde am 2.8.2017 berichtet: das täglich Tausende Menschen aufgrund von Medikamentennebenwirkungen in deutsche Kliniken eingeliefert werden. Im Jahr wären das 1,6 Millionen Menschen. 30.000 davon sterben infolge dieser Nebenwirkungen – jedes Jahr allein in Deutschland!

Die Krankenhauskosten zur Behandlung dieser Nebenwirkungen betragen um die 2,5 Milliarden Euro.

Alle 21 Sekunden ein Anruf bei der Giftnotrufzentrale aufgrund von Arzneimitteln.

Angesichts dieser Situation ist es lächerlich zu behaupten Nahrungsergänzungsmittel seien gefährlich.

Zwei Millionen Menschen in Deutschland sind nach neuen Studiendaten abhängig von bestimmten Medikamenten. Bei Schmerzmitteln seien es 1,6 Millionen Menschen. Quelle: Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine FDP-Anfrage vom 04.04.2019. Wieviel Leute sind an Nahrungsergänzungsmittel gestorben? Null.

Paracelsus und die Dosis macht das Gift

„Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“
Das hat es vor Gericht gesagt weil er von der mächtige Ärzte- und Apothekerschaft angezeigt wurde das er Gift seinen Patienten gäbe.

Das erinnert mich heute an das verhalten der Pharma Multis. Viele nützliche Naturprodukte werden verboten, obwohl sie helfen gesund zu werden. Man kann damit kein Geld verdienen, weil man sie nicht patentieren kann.

Diese Ansicht halte ich für falsch. Man kann damit Geld sehr wohl verdienen. Das beweisen auch die steigenden Verkaufszahlen.

Nahrungsergänzung im Urlaub und zu Hause ist nehmen wir schon seit über 6 Jahren mit sehr positiven Ergebnissen.

In den großen Magazinen wie der Spiegel, Stern, Focus usw. werden große Kompanien gestartet gegen Nahrungsergänzungsmittel mit der Aussage. Man muss nur gut essen und alles ist gut. Und was soll bitte das gute Essen sein? Pappbrot, Spagetti und Reis?

Eine Alternative wäre z.B. sein Brot selber zu backen. Aber wer tut das schon, und hat die Zeit dazu?

Gar nichts ist gut. Die wirtschaftliche Abhänigkeit der Presse von der Industrie wird immer deutlicher. Kommentare sind da in den Artikel nicht mehr erlaubt, wovor haben sie Angst? Und das Niveau dieser Magazine gehen immer weiter runter und sind nicht mehr lesbar.

Nahrungsergänzung im Urlaub und zu Hause

Wir nehmen Nahrungsergänzungsmittel auch im Urlaub weil, wo sollen denn die Nährstoffe her kommen? Von Nudeln, Reis, Pommes und dem Brot aus dem Supermarkt sicher nicht. Das besteht hauptsächsich aus Kohlehydrate. Und Kohlehydrate sind immer Zucker. Einfachzucker, Zweifachzucker und Mehrfachzucker. Alles Zucker. Und das für den Fall das es daran Zweifel gab.


Die Entwicklung des Zuckerkonsums pro Person und Jahr in den letzten 300 Jahren und die Korrelation mit Fettleibigkeit. (Aus Johnson, 2007)
Grafik

Die Entwicklung das Zuckerkonsums

Kohlenhydrate sind immer Zucker.

Ralf Bohlmann, Ernährung Coach erklärt:

Wenn du dir mal eine Lebensmittelverpackung anschaust, dann wirst du dort entdecken, das die Kohlenhydrate dort angegeben sind. Da steht dann 100g von Produkt xy enthalten beispielsweise 3,5 g Kohlenhydrate, davon Zucker: 2,0g. 

Da könnte man dann auf die Idee kommen, dass da ja nur 2,0 g Zucker drin ist. Und noch etwas Kohlenhydrate, was immer das sein mag. Aber halt nur 2,0 g Zucker anstatt 3,5 g. Das ist natürlich Unfug. Sämtliche Kohlenhydrate sind Zucker.

Was auf der Verpackung als „Zucker“ separat aufgeführt wird, das sind die Einfach- und die Zweifachzucker. Die Mehrfachzucker werden hinter dem Begriff Kohlenhydrate verschleiert.“

Zucker macht, bedingt durch den schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels, auch schnell süchtig. Und zwar ähnlich süchtig wie Kokain und Heroin. Zucker verändert die Zahl der Dopamin- und Opioid-Rezeptoren im Gehirn. Zu diesem Thema gibt es ein paar sehr interessante Studien… 

Eine Industrie die darauf aufgebaut ist mit möglichst geringen Aufwand den größten Gewinn zu erwirtschaften. Was soll da rauskommen ausser Fraß.

Und dann noch fleissig Zucker darauf und die Dosis definiert die das Gift macht.

Achtung, täglich essen wir 31 Teelöffel Zucker im Durchschnitt. Und dann noch ein bisschen Geschmacksverstärker drauf und wir sagen dann:

Hey du, das schmeckt ja geil.

Selbst Obst hat immer weniger Vitamine und immer mehr Parasiten. Es sei denn ihr kauft organisch.

Und die Fruktose ist auch sehr schwer für den Körper in Glukose zu verwandeln. Denn Glukose ist gewöhnlich der Energieträger. Es sei denn du machst ketogene Ernährung. Dann lädt du den Zucker weg, und Fett bringt dir deine Energie, sogar noch viel effektiver.

Besser ist es auch Lebensmittel wie Himalaja Salz, Knoblauch, Kurkuma, und Ingwer kaufen.

Nahrungsergänzungsmittel Costa Rica
Nahrungsergänzungsmittel erhöhen die Lebensqualität

Schauen wir uns Statistiken an.

Wieviel Leute sind an Nahrungsergänzungsmittel gestorben?

Hier der 35. jährliche Bericht des „American Association of Poison Control Center“ (Zentrum für Gift-Kontrolle in den USA) hat in einer jüngsten Studie das Jahr 2017 analysiert und stieß dabei 2,607.413 ernsthafte Zwischenfälle – nach der Einnahme irgendwelcher Substanzen.
Das Ergebnis:
Null Tote durch Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Niacin, Vitamin B6 oder irgendeinem anderen B-Vitamin.
Null Tote nach Multivitamin-Präparaten, ob für Erwachsene oder Kinder.
Null Tote nach Einnahme von Mineralien: Also von Kalzium, Magnesium, Chrom, Zink, Silber, Selen, Eisen oder Multimineral-Präparaten.
Null Tote durch Aminosäuren, Kreatin, Blaualgen, Glucosamin oder Chondroitin.
Null Tote durch Kräuter.
Null Tote durch irgendwelche homöopathischen Präparate, asiatische Medizin, Ayurveda Medizin. Wo sind dann die Leichen?

Die gefährlichsten Substanzen waren: (1984 veröffentlich)
Analgetika (11 %)
Haushaltsreiniger (7 %)
Kosmetika (7 %)
Beruhigungsmittel (6 %)
Antidepressiva (5 %).
Das war die USA. In der EU sterben pro Jahr an die 200.000 Menschen durch Arzneimittel.
QUELLE:  Uwe Gröber: „Arzneimittel und Mikronährstoffe“ (S. 5)

Das war 1984, möchte nicht wissen wie die Zahlen heute sind.

Dazu immer mehr Schadstoffe und Plastik im Essen.

Hören wir was unser persoal Ernährungs-Träner da zu sagt:

Nahrungsergänzung im Urlaub, was sagt Cevil

witziges Video. Lieber Cecil vielen Dank nochmal für deine tollen Videos und Tips!


Ich habe bei mir festgestellt: Nahrungsergänzungsmittel funktionieren

Ich musste aber erst mal verstehen das sie oft besser und reiner sind als zum Beispiel Obst. Weil 95% wird heutzutage künstlich behandelt oder ist genmanipuliert.

„Nichts von dem, was wir essen, ist natürlich. Nichts davon wächst in der freien Natur, diese Pflanzen würden dort gar nicht überleben“, erklärt der Gen-Forscher Sascha Laubinger von der Universität Oldenburg. Ist das nicht gruselich?

Meine Nahrungsergänzung im UrlaubTipps

Multivitamie, Mineralien

Damit hast du erstmal alle Nahrungsergänzung im Urlaub, die Basis.

beste Vitamienpillen
Zwei am Tage reichen aus um erstmal abgedeckt zu sein
Inhaltsstoffe Nahrungsergänzung
reichhaltige Inhaltsstoffe, 2 am Tag nehmen

Dieser Blog spielt lediglich meine Erfahrungen und meine Sichtweise da. Und soll zur Diskussion anregen. Kommentare sind willkommen.

2. Omega 3 Fischöl

Arctic Blue® MSC Omega 3 Fischöl Fettsäuren mit Orangengeschmack mit Vitamin D - 1000mg Omega-3 pro Teelöffel- hochdosiert DHA & EPA | Jetzt online kaufen (250ml)
DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei
DHA trägt zur Erhaltung normaler sehkraft bei
EPA und DHA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei

Oh Captain my Captain In einer Bewertung

DHA ist ein wesentlicher struktureller und funktioneller Membranbestandteil von Nervenzellen – im Gehirn und in der Retina. Sie ist ein Baustein des Phospholipids Phosphatidylserin, das an der Freisetzung von Neurotransmittern und an synaptischen Aktivitäten beteiligt ist. Dementsprechend wirkt sich die Anreicherung von DHA in Gehirn und Retina während des Fetalstadiums und im frühen Säuglingsalter auf kognitive und motorische Funktionen sowie visuelle Fähigkeiten des Kindes aus. Deshalb ist die DHA-Zufuhr während der Schwangerschaft und Stillzeit für die kindliche Entwicklung entscheidend.

Nicht nur vor der Geburt oder im Kindesalter sind diese Fettsäuren wichtig. Gerade im fortschreitenden Alter gewinnen sie deutlich an Bedeutung, gerade hinsichtlich Herz-/Keislaufsystem.

Das kardioprotektive Potenzial langkettiger Omega-3-Fettsäuren wird durch antiarrhythmische, antihypertensive sowie antiinflammatorische Wirkungen, eine herabgesetzte Thrombozytenaggregation und eine verbesserte Endothelfunktion begründet. Ihr Wirkprofil umfasst weiterhin eine ausgeprägte Senkung des Plasma-Triglyceridspiegels, zurückzuführen auf eine verringerte Synthese und einen verstärkten Abbau triglyceridreicher Lipoproteine, und einen Anstieg des HDL-Cholesterolspiegels („gutes Blutfett“).

3.Blaubeeren

frisch gepflückter Blaubeeren
Kohlenhydrate: 7,4 g Zucker: 7,3 g, also nicht so viele.

Blaubeeren könne die Gedächtnisleistung bei alten Menschen erhalten.

Studie des Department of Psychiatry der University of Cincinnati

Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.